Comic Salon 2010

Veröffentlicht: 2010-06-10 in Buntstifte / Pencils, Sonstige / Misc
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Hier folgt zunächst ein etwas umfangreicherer Text über den Comic Salon 2010. Wer sich dafür nicht interessiert, der möge nach unten zum Bilderteil scrollen.

The first lengthier part is dealing with the Comic Salon 2010. For all those who don’t care about this, just scroll down to the picture section.

So schnell wie er gekommen war, war er auch schon wieder vorbei: der diesjährige Comic Salon. Hunderte Menschen auf engem Raum vereint, tausende Hefte und Bücher die nur darauf warteten, den Besitzer zu wechseln. Cosplayer cosplayten, Verkäufer verkauften, überzeugte Comic-Nerds führten Nerd-Gespräche, bei denen ich als Unwissender nur sprachlos danebenstehen konnte.. natürlich nicht ohne ein Schmunzeln im Gesicht, ob der Begeisterung und unglaublichen Weisheit besagter Fans. Echt unglaublich, wie ernst Hardcore Fans die ganze Angelegenheit nehmen :D

Bei uns am Stand von Thenextart herrschte allzeit gute Auslastung der vorhandenen Sitzplätze. Insgesamt ungefähr 15 Personen und 5 Stühle, da war Schichtbetrieb angesagt. Ich als Nicht-Live-Zeichner überließ die Stühle dann doch lieber den anderen Zeichnern. Das bedeutete natürlich mehr Zeit zum genauen Inspizieren so gut wie jedes Standes und zum Besuchen diverser Vorträge. Zügiges Skizzieren sollte aber bis zum nächsten Salon dennoch in mein Trainingsprogramm aufgenommen werden. Dann klappts auch mit dem Live-Zeichnen, was mehr Kontakt mit Besuchern bringt und sich letztendlich auch auf die Verkäufe positiv auswirken sollte.

Ansonsten bleibt mir nur zu sagen: das Angebot an bunter Druckware stand wieder mal in krassem Missverhältnis zum vorhandenen Geldvorrat. Bei den normalen Story-Comics konnte ich mich noch recht gut zurückhalten. Lediglich ein Neuzugang zu den paar Serien, die ich bereits regelmäßig lese (wie auch immer man regelmäßig in Bezug auf europäische Comics interpretieren mag).. Dafür hatten es die Artbooks in sich. Locker hätte ich hier mehrere Hundert Euro ausgeben können. Glücklicherweise siegte jedoch die Vernunft.. und die traurige Einsicht, dass sich all die tollen neuen Bücher doch sowieso wieder nur dem bereits seit dem 2006er Salon langsam aber stetig wachsenden Berg von Büchern hinzugesellen werden. Wozu also Unmengen von Geld ausgeben..

Spaßig wars trotzdem. Einige schicke Teile habens dann doch in meinen Rucksack geschafft, viele andere haben mir zumindest einen kleinen Einblick in die wunderbare Welt der Comic-Kunst gewährt. Ich hatte Gelegenheit, mit einigen tollen Künstlern zu sprechen, was auch die eine oder andere kleine Zusammenarbeit zur Folge haben könnte. Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf das nächste Mal.

Ein dickes DANKESCHÖN geht an die beiden Ladies, die uns so großzügig aufgenommen haben! Und natürlich auch ein Dankeschön an Thenextart fürs mitnehmen! Ich hoffe, wir sehen uns in spätestens zwei Jahren alle wieder!!

As fast as it arrived, it was over again: this year’s Comic Salon. Hundreds of people coming together, thousands of comics books and merchandising stuff waiting to be sold. Cosplayers cosplayed, salespersons sold stuff, comic-nerds held nerd-conversations that left me -not being privy to most of the comic scene- standing speechless.. of course not without a big grin, because of their excitement and incredible wisdom. Truly amazing how serious the hardcore fans take these things :D

The chairs at the Thenextart stand, where I was listed too, never got a chance to cool down. About 15 people and 5 seats, this asked for shift operation. I, not being the live-drawing type anyway, decided to leave the place to the other more active artists. That meant I had more time to visit more or less every single stand and to go listen to some of the interesting lectures given by different people. Nevertheless I shall work on my quick sketching skills until the next Salon. Gotta be ready for some live-drawing, which means more contact with visitors and thus should also have a positive effect on my personal sales.

Apart from that, the only thing I can say is that there’s a severe disproportion between the amount of colorful print-ware and the amount of money at my disposal. It wasn’t too hard for me to say NO to most of the normal story comics. Only one little addition to the series of which I’m already a regular reader (for whatever regular means when talking about European comics), not too bad I suppose. But the artbooks, now that’s a different story. Here I could easily have spent several hundred Euros. Fortunately, rationality prevailed.. and then, sad but true, all those neat books would just end on top of the pile of books that has slowly grown ever since the first Salon I visited back in 2006. So why spend tons of money anyway..

But I had a lot of fun. Actually, a bunch of nice comics made it into my backpack and many many others at least granted me a small insight into the wonderful world of comic art. I got the chance to speak with several cool artists, which might also lead to some collaborative works in the future. I am definitely looking forward to the next time.

A big THANKYOU goes out to the two young ladies who so generously gave us a roof above our heads during these four days! And of course a thankyou to Thenextart for integrating me! I hope to see you all again in two years!!

Und hier noch  ein Bildchen. Miezekätzchen? Eichhörnchen? Eine Kreuzung aus beiden? Ich weiß es nicht. Wirklich wichtig ist die Frage aber wohl auch nicht. Der ursprüngliche Plan war, das Bild bis zum Comic Salon fertig zu bekommen. Als jedoch klar wurde, dass ich das auf keinen Fall schaffen würde, beschloss ich kurzerhand, das ganze nach dem Salon zu vervollständigen und ausnahmsweise einen richtigen Hintergrund hinzuzufügen. Hier ein kleiner Schnappschuss vom schon recht weit fortgeschrittenen Bild sowie meiner Wenigkeit, in gewohnt gekrümmter Haltung am Schreibtisch.

And here’s a new drawing. A kitty? Squirrel? Seriously, I don’t know. And I suppose the question doesn’t matter anyway. The initial plan was to finish this one before the Comic Salon. Though when I noticed I’d never get it done in time I changed plans, decided to finish the pic after the Salon and also add a real background for once.  Here’s an in-progress snapshot of the drawing and one showing me in my natural unnatural posture.

Hier das fertige Teil, inklusive aller verwendeten Zeichenutensilien.

Here’s the finished piece, including all the drawing materials I used.

Und zuguterletzt noch das Bild ohne störendes Drumherum. Ist das Teil perfekt? NEIN, nicht mal annähernd! Aber es fühlt sich irgendwie gut an. Ich denke, die Entscheidung spontan einen Hintergrund zu ergänzen war genau richtig.

And last but not least, the actual image without any distracting stuff around. Now, is this piece perfect in any way? Hell NO, not at all! But I’ve got a good feeling about it. I think that to spontaneously add a real background was a good decision.

Soviel zum ersten ernsthaften Eintrag in diesem Blog. Ich hoffe, das ganze war einigermaßen unterhaltsam. Über Feedback würde ich mich natürlich freuen. Danke fürs Lesen.

That’s it for the first serious entry in the new blog. I hope it was entertaining in at least some way. Feedback is always appreciated. Thanks for reading.

Advertisements
Kommentare
  1. […] Weg in eins der Hefte. Und beim diesjährigen Comic-Salon in Erlangen war ich, wie bereits in einem früheren Eintrag erwähnt,  offiziell Teil der bunten TNA-Künstlertruppe. Hier wurde auch die Idee mit dem Variant […]

  2. Neverman sagt:

    Dann bin ich mal der erste.^^

    Bin leider auch nicht halb soviel Comic-Nerd, wie ich gerne wäre, aber es ist schon faszinierend, wenn man ein bisschen in die deutsche Szene eintaucht, die überraschenderweise vollkommen im Verborgenen liegt und doch recht umfangreich ist. Wenn man nur mit den Digedags und frankobelgischen oder amerikanischen Comics vertraut ist, ist das schon eine echte Überraschung, findet man auf dem Markt doch kaum etwas deutsches.

    War bestimmt toll dort. Und mach dir nix draus wegen dem schnellen zeichnen, manchen Leuten liegt es, manchen nicht. Mir persönlich macht es auch Spaß, langsamen Zeichnern zuzugucken.

    Prima Bild, btw.

    • ey_svenTura sagt:

      Ob ich gerne mehr Nerd wäre? Ach, ich glaube eigentlich nicht. Dann würde mich nämlich viel mehr interessieren und ich müsste wesentlich mehr Geld für all den Kram locker machen. Da ist es doch finanziell wesentlich unaufwändiger, die meisten Sachen einfach nicht zu kennen. Klingt jetzt vermutlich leicht schräg, was?

      Und zur Geschwindigkeit.. Nun ja, prinzipiell ist das kein Problem für mich. Nur gerade in solchen Situationen wäre etwas mehr Spontanität eben trotzdem recht hilfreich. Für die nächste Messe muss ich mir wohl mal ein, zwei Standardmotive überlegen, die ich dann in Skizzenform (viel mehr machen die meisten anderen auch nicht live ^^) relativ zügig aufs Papier bringe. Vollfarbe würde sowieso nix werden.. da säße ich ja 3, 4, 5, viele Tage ununterbrochen am Tisch und hätte dann gerade mal EIN Bildchen fertig :D

      Danke dir wieder mal! Ich weiß dein (regelmäßiges) Feedback wirklich zu schätzen :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s