Archiv für Oktober, 2010

Lines, Lines, Lines…

Veröffentlicht: 2010-10-31 in Line-Arts, Step-by-step
Schlagwörter:, , , , ,

Wie schon vor kurzem angekündigt gibts heute ein wenig in-Arbeit-befindliches. Einige Line-Arts, teilweise Abwandlungen schon vorhandener Bilder, teilweise auch Aufbereitungen alter Skizzen, die bis heute keine wirkliche Verwendung fanden.

Like I already announced  in the last entry I’m posting some work-in-progress material today. A couple of line-arts, some of which are variants of already finished drawings, others are based on older sketches that I simply hadn’t finished yet.

Den Anfang soll dieses hier machen, ist auch das älteste im Sortiment. Die ursprüngliche Skizze entstand vor mittlerweile fast vier Jahren. Das Gekritzel lag dann ein Weilchen herum und erhielt ein gutes Jahr später eine ordentliche Überholung, zu diesem Zeitpunkt schon mit dem Vorhaben das Teil in Vektoren umzusetzen. Das Line-Work war dann auch wenig später schon fertiggestellt, alles andere ließ jedoch weiterhin auf sich warten. Und diese Woche, über zweieinhalb Jahre später (!!!) hat es mich mal wieder gepackt. Aus den geplanten dezenten Änderungen einzelner Bereiche wurde letztendlich nochmals eine fast vollständige Überarbeitung; Haltung, Proportionen, Haare, Gesichter, eigentlich fast alles wurde mehr oder weniger intensiv bearbeitet. Mit der alten Version war ich damals nicht wirklich zufrieden. Beim aktuellen Stand sieht die Sache jedoch glücklicherweise anders aus (endlich!!).. Jetzt muss es nur noch fertig werden, bevor mich wieder die Überarbeitungswut packt. Hoffen wir das beste ^^

I’m going to begin with this one, which is also the oldest one of that bunch of pics. The original sketch dates back to late 2006, almost four years ago. About one year later I dug it out again and -planning to make it a vector pic- I gave it a huge overhaul. Only a little bit later the vector line-work had been done. But for some reason I didn’t continue to work on it. Now this week, more than two-and-a-half years later (!!!), inspiration (or whatever it was) bit me and I felt an urge to take out the old line-art and re-work it, again. The planned subtle updates, however, turned into a more or less full-blown overhaul of the entire image; pose, proportions, hair, faces, nearly everything was worked on. I’ve never very satisfied with the old version. Fortunately with the current one it’s different (yay, finally!!).. Now I only need to finish it off, before the updating-frenzy strikes again. Let’s hope for the best ^^

Machen wir mit diesem Teilchen weiter, eine Variation eines bereits fertigen kleinen Bildchens. Links im Bild zu sehen ist das ursprüngliche Line-Art, rechts die geänderte (digitale) Fassung. Die Änderungen hielten sich hier in Grenzen, abgesehen natürlich von der etwas *hüst* offenherzigeren Beinhaltung. Ist meiner Meinung nach immer noch eines der putzigsten Wesen, die ich je zu Papier gebracht habe :3

Now, let’s go on with this little thing, a variant of an already finished little drawing. On the left hand you can see the original line-art, right side is the edited (digital) version. I didn’t change too much, apart from the *cough* somewhat more open-hearted pose, of course. She is, imo, still one of the cutest little things I have drawn so far :3

Kommen wir zum letzten Teil für heute. Die Skizze, wieder links im Bild, ist auch schon rund drei Jahre alt. In der Mitte zu sehen ist das Resultat des ersten Liniendurchgangs. Sieht hier in der kleinen Fassung gar nicht so schlimm aus, wirkt aber bei näherer Betrachtung auf Grund der überall gleichen Linienstärke doch etwas langweilig und statisch. Darum dann jeweils der zweite Durchgang: einfache Linien in Flächen umwandeln, die nachfolgend in langwieriger Fummelarbeit angepasst werden können um einen dynamischeren Look zu erzielen. Viel (Zeit-) Aufwand, aber der Unterschied ist es mir wert. Hier könnte aber natürlich durchaus noch Raum für Ablaufoptimierung vorhanden sein. Mal sehen, was mir im Laufe der Zeit noch so einfällt.. und nicht vorsagen! :D

And now on to the last piece for today. The sketch, on the left, has also been lying about for a good three years. The middle part shows the result of the first lines stage. In this small format it doesn’t even look that bad. However, upon closer inspection the equal width of the lines makes for a rather boring and static look. That’s what I address with the second stage: transforming the lines into shapes, that can then be manually adjusted in a more detailed way than the simple lines which then results in a more dynamic look. This step takes a lot of time, but comparing the results I think it’s well worth the effort. But of course there may be room for optimizations. I’m curious to see what interesting things I might come up with over the course of time.. but no spoilers please! :D

Hier nur nochmal ein kleiner Ausschnitt zum Vergleichen.

And here’s a portion of the full image to visualize the difference.

Und mit dem folgenden kleinen Pixel-Ich schließe ich für heute. MUAHA! Danke fürs Lesen und bis zum nächsten!

I wanna conclude with the following little pixel-me. MUAHA! Thanks for reading and see you next time.

Advertisements

Kim?!?

Veröffentlicht: 2010-10-28 in Vectors
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Ja, genau Disney’s Kim Possible. Eine Vektor-Variation eines bereits mit zwei verschiedenen Varianten gesegneten Buntstift-Bildchens von 2007. Die zweite Variante (Unterwäsche) diente als grobe Basis für diese hier. Da aber ein Charakter vor leerem, weißem Hintergrund etwas unschön aussieht, hab ich versucht, noch einen Hintergrund zu ergänzen. Hatte mehrere Ideen angefangen, umzusetzen. Letztendlich bin ich dann aber doch bei diesem einfachen Raum hängengeblieben und hab außerdem den guten alten Ron ergänzt.

Für Ron’s Körperbau und Haltung hab ich ausnahmsweise auf eine Bildvorlage zurückgegriffen und versucht, diese möglichst originalgetreu zu reproduzieren (was ausnahmsweise auch erstaunlich gut funktioniert hat). Gesichtsausdruck ist jedoch wieder von mir :D

Yeah, it’s Disney’s Kim Possible. Muahahar!! It’s a vector variant of a small two-versions drawing I did back in 2007. The second of the old variants (undies version) served as a rough base for this one. A character in front of an empty white space is, of course, not a pleasant site. And therefore I wanted to add some background. I had a couple of different ideas and even starting working on some. But in the end I chose this rather simple room BG and also added Ron.

For Ron’s body and pse  I used a reference pic and tried to reproduce it as far as possible (which, for once, worked surprisingly well). His facial expression, however, was my own creation again :D

Ein paar neue/runderneuerte Sachen gibts in den nächsten paar Tagen. Irgendwie hab ich ziemlichen Gefallen daran gefunden, alte und schon abgeschriebene Line-Arts und Skizzen auszugraben und im Inkscape zu neuem Glanz zu verhelfen. Bis dahin…

I’m going to post new/rejuvenated stuff within the next couple of days. For some reason I’ve grown to love digging out old abandoned sketches and line-arts and make them sparkle and shine again in Inkscape. So long…

Kitty Kitty Kitty…

Veröffentlicht: 2010-10-17 in Vectors
Schlagwörter:, , ,

Wuff! … oder so ähnlich? War nur eine von vielen sehr kleinen verschiedenen Skizzen auf nem alten Skizzenblatt und eine sehr spontane Entscheidung, diese Skizze noch irgendwie weiter zu nutzen. Das Endergebnis ist natürlich -wie auch schon die Skizze- sehr simpel und wenig detailliert.

Woof! … or something like that? This was one of several very small sketches on an old sketch sheet and a rather spontaneous decision to further use this specific sketch. The result is -like the sketch- really simple and low detail.

Battle is over…

Veröffentlicht: 2010-10-13 in Buntstifte / Pencils
Schlagwörter:, , , , , , ,

Weiter gehts. Diesmal hab ich mir eine kleine, simple Skizze von irgendwann 2008 vorgenommen. Lag schon länger zwecks Einfärben herum. Hab aber mehrere Anläufe gebraucht, um dann doch endlich mal damit anzufangen. Sollte ursprünglich mal ein Tempelritter sein, hab mich dann aber für die derb-dreckige Söldner-Variante entschieden. Und der Hintergrund.. naja, ich übe noch ;)

Next one. This time I picked a small and simple sketch from some time 2008. It’s been waiting for colors for quite a while. Took me several attempts until I finally started coloring it. Originally he was supposed to be a Templar, but I decided against this and for the rough and dirty mercenary variant. And for the background.. well, I’m still practicing ;)

Elven Crossbower

Veröffentlicht: 2010-10-04 in Buntstifte / Pencils
Schlagwörter:, , , , , ,

Etliche Tage später als beabsichtigt gibts heute doch endlich mal wieder ein Update. Fertig war das gute Teil schon Mitte letzter Woche. Leider hatte dann aber Donnerstag Abend das lästige Übel namens Schad-Software zugeschlagen und den Internet-Rechner gekillt. Vielen Dank an dieser Stelle an all die lustigen Viren-/Trojaner-/Was-auch-immer-Bastler. Ganz toll gemacht! Wenn ihr mit eurer Zeit echt nichts gescheites anzufangen wisst, dann geht doch einfach in den Wald und hackt ein wenig Holz anstatt sinnlosen Mist zu bauen, der anderen Menschen Probleme beschert :(  Soviel zu meiner aktuellen „Einleitung“..

A few days later than planned I present to you a little update. I finished this piece already around the middle of last week. Unfortunately on Thursday evening an evil named malware struck and knocked our internet computer out. Big thankyou to all the funny virus/trojan/whatever-makers out there. Way to go! If you guys really don’t have anything to do with all your time why don’t you just go out into the forest and do some lumbering instead of creating stupid crap that causes other people problems :( Okay, that’s it for today’s „introduction“..

Das folgende Bild dürfte dem einen oder anderen regelmäßigen Besucher (wieviele davon sind das wohl?) aus der In-Arbeit-Sektion geringfügig bekannt vorkommen. Eine Elfendame in voller (?) Kampfmontur und mit großer Armbrust. Einige Oldschool-Fantasy-Experten werden mir jetzt vielleicht vorhalten, dass Elfen groß, schlank und blond zu sein haben, dass sie Langbögen statt Armbrüsten verwenden und dass Armbrustbolzen keine Federn tragen. Ist mir jetzt aber einfach mal egal. Die Antwort auf die Frage, auf welche Weise denn das Oberteil am Körper befestigt ist, muss ich leider schuldig bleiben. Ich weiß es einfach nicht. Muss wohl irgendwas magisches sein, passend zur Fantasy-Rasse der Elfen ;) Wie bereits erwähnt hat die gute ausnahmsweise mal keine großzügig dimensionierte Klinge, sondern eine rustikale Fernwaffe, komplett mit kleinen metallenen Spitzohrköpfen als Verzierung.

The following pic might look familiar to some of the more regular visitors (I wonder how many of them there might be?) as the sketch has been in the work-in-progress-section for some time. It’s an elven girl in full gear and armed with a crossbow. Some oldschool-fantasy-experts will probably lecture me about elven people being tall, slim and with blond hair, that they use longbows rather than x-bows and that crossbow bolts don’t have feathers. But do I care? Nope, not really! Also the answer to the question how her top is attached to the body is unknown to me, sorry. Must be some kind of magic, pretty appropriate for a fantasy being like an elf, isn’t it? As already mentioned I made an exception and didn’t give her a generously-sized blade but a rustic ranged weapon instead. And moreover one with nice little metallic, pointy-eared head ornaments.

Ein aufwändiger Hintergrund war von Anfang an nicht geplant. Allerdings muss ich zugeben, dass ich ursprünglich „etwas mehr“ vorhatte. Tolle Ideen dazu blieben aber leider bis zum Ende aus.. Also gibts mal wieder eines der berühmt-berüchtigten farbigen Rechtecke. Davon abgesehen bin ich mit der Einfärbung recht zufrieden. Nicht das beste was ich je fertiggestellt habe, aber auch bei weitem nicht das schlechteste. Mit annähernd A4 Größe ist das ganze für meine Verhältnisse wieder recht groß ausgefallen. Langsam scheint meine Postkarten-oder-kleiner-Format-Phase vorbei zu sein. Nach all den Vektorteilen in letzter Zeit ist das mal wieder eine reine Buntstiftzeichnung. Und auch wenn ich gelegentlich den Eindruck habe, mit jedem Bild immer langsamer zu werden, so macht die Buntstifterei doch momentan wieder mächtig Spaß.

There were no plans for a detailed background. Though I have to admit that I had a „little more“ in mind when I started working on it. But sadly inspiration didn’t hit me until I had finished the colo and therefore this had to go with yet another of my infamous colored rectangles. Apart from that I’m rather content with the pic. It’s certainly not the best I’ve ever done, but not among the worst either. With a size of almost A4 it’s rather big (at least in my standard). Looks like my postcard-or-smaller-format-phase is finally over. After all the vector pieces lately this is a full-blown pencil drawing again and even though it sometimes seems like I’m getting slower and slower with each drawing, pencilling feels just great!

Und zum Abschluss noch ein YAY!! Nach einigen Monaten der Mitgliedschaft in der Pencil Club Gruppe auf deviantArt hats doch endlich mal eins meiner (wenigen bisher) der Gruppengalerie hinzugefügten Bildchen unter die wöchentlichen Features geschafft. Ob das was bringt? Mehr Feedback oder dergleichen? Vermutlich nicht all zu viel, bedenkt man die generelle Kommentierfaulheit der breiten Masse. Aber hey, ein Feature! YAY ME!! :D Und mit diesen Worten verabschiede ich mich für heute.

I’m gonna end today’s entry with an (for me) unusual YAY!! After having been a member of the Pencil Club group on deviantArt for a couple of months, finally one of my (so far very few) additions to the group’s gallery has made it into the weekly features. Will this help with anything? Get me more feedback or stuff? Probably not, considering the general commenting-laziness of most people. But hey, a feature! YAY ME!! :D And with these words of joy I’m leaving for today.